Bahnhof Neu-Ulm - Tieferlegung durch Trogbauwerk

Projektbeschreibung

Tieferlegung des Bahnhofes Neu-Ulm mittels eines Trogbauwerkes zur Auflösung der Trennwirkung der Bahnhofsanlagen auf die städtebauliche Situation einschl. Herstellung von zwei Deckeln auf dem Trog, um querende Straßen zu überführen und einen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) sowie eine Park&Ride-Anlage realisieren zu können.

 

Die Finanzierung der Maßnahme ist Gegenstand einer Finanzierungsvereinbarung zwischen den Projektpartnern DB AG, Bundesrepublik Deutschland, Land Bayern und Stadt Neu-Ulm, die für definierte Objekte der Gesamtmaßnahme (Förderelemente) unter Berücksichtigung von Fiktivlösungen einen objektspezifischen Finanzierungsmix aus Bundesschienenwegeausbaugesetz (BSchwaG), Eisenbahnkreuzungsgesetz (EKrG), Städtebauförderungsgesetz (StBauFG) und Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) vorsieht.

 

Länge Trog/Rampen: ca. 1.500 m

 

Entwicklung und Abstimmung eines Zuschneidungsmodells für die Baukosten auf die Förderelemente gem. Finanzierungsvereinbarung. Zuschneiden der abgerechneten Baukosten aus der Projektbuchhaltung auf die Förderelemente zur nachvollziehbaren Ableitung der nach GVFG zuwendungsfähigen Baukosten. Abrechnungsbegleitende Erstellung von Zwischenverwendungsnachweisen und Schlussverwendungsnachweis für die Abrechnung der Förderung nach GVFG

Kenndaten

Auftraggeber:

DB Projektbau Stuttgart, Mönchstr. 29 70191 Stuttgart

Baukosten:
164 Mio. €
Bearbeitungszeitraum:
2007 - 2012
Leistungen:
Projekt-Consulting

Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.