Ersatzneubau der Parkgarage Hofbräuhaus

Projektbeschreibung

Die Abmessungen der Tiefgarage betragen ca. 45 m x 120 m. Die Tiefgarage ist ca. 11,9 m tief und besitzt drei Geschosse mit insgesamt 520 Stellplätzen. Das Parkhaus wird von der Oberfläche aus über drei Ein- und Ausfahrtsrampen erschlossen. Die einzelnen Ebenen sind durch Rampenspindeln zu erreichen.

 

Die Baugrube wird zuerst mit einer überschnittenen Bohrpfahlwand sowie einem ca. 1,5-2 m hohen Steckträgerverbau dicht umschlossen. Um die Durchgängigkeit des Altstadtrings für den Verkehr zu wahren, wird die Baugrube des unteririschen Bauwerks in zwei getrennten Bauabschnitten hergestellt. Der östliche Bauabschnitt wird zuerst konventionell ausgehoben und der Rohbau erstellt. Nach Verkehrsumlegung auf das neu erstellte Bauwerk erfolgt die Herstellung des westlichen Bauabschnittes in Deckelbauweise, weil eine Rückverankerung der Bohrpfahlwand hier aufgrund der angrenzenden Nachbarbebauung nicht möglich ist. Zwischen den beiden Bauabschnitten wird ein Trägerbohlwandverbau mit Temporärankern errichtet.

 

Die Dachdecke wird mit einer Stärke von 65 cm erstellt. In den Voutenbereichen an den Wänden und über den Mittelstützen erhöht sich die Stärke auf bis zu 1,45 m. Die Bodenplatte verfügt über eine Stärke von 80 cm und wird teilweise auf bis zu 1,60 m erhöht. Durch den hohen Grundwasserstand von knapp 10m Wassersäule im Hochwasserfall und die im Verhältnis geringe Überschüttung wurde für den Nachweis des Aufschwimmens das Eigengewicht der umschließenden Bohrpfalwand angesetzt.

 

Kenndaten

Auftraggeber:

Wöhr+Bauer Projekt HTW GmbH & Co. KG

 

Baukosten:

12.400.000 €


Leistungen:

Statisch-konstruktive Prüfung

 

Bauzeit:
2016  -  2021


Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.

 

 

 

Genderhinweis