Kategorisierung von Straßentunneln nach ADR

Projektbeschreibung

Verfahren zur Kategorisierung von Straßentunneln gemäß ADR 2007

FE 03.437/2007/FRB und FE 86.0050/2008

 

Mit der Fortschreibung des europäischen Übereinkommens über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) von 2007 wurden Tunnelbeschränkungscodes für Gefahrstoffe eingeführt. Hierdurch wurde die Grundlage für eine europaweit einheitliche Regelung im Falle einer Beschränkung von Gefahrguttransporten durch Straßentunnel geschaffen.

 

Unter Berücksichtigung der EG-Tunnelrichtlinie und den RABT 2006 wurde für Deutschland ein zweistufiges Verfahren entwickelt, mit dem die Gefahrgut-

risiken für alle Straßentunnel auf Basis von Risikoanalysen einheitlich bewertet und Einschränkungen für den Gefahrguttransport durch definierte Tunnel-

kategorien kenntlich gemacht werden können.

Kenndaten

Auftraggeber:

Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

 

Bearbeitungszeitraum:

2008 - 2009

 

Kooperation:

Ernst Basler + Partner, RWTH Aachen Institut für Straßenwesen Aachen, PTV AG Stuttgart


Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.