Eckbachtalbrücke in Kirchheim an der Weinstraße Neubau einer 7 - Feld - Talbrücke im Zuge der Neuplanung der B 271 neu, Umgehung Kirchheim a. d. Weinstraße

Projektbeschreibung

Notwendigkeit der Maßnahme, Verkehrswege

 

Der Neubau der Eckbachtalbrücke wurde erforderlich, um die Realisierung der B 271 als Westumgehung der Ortslage Kirchheim zu ermöglichen.

 

Bauwerksgestaltung / Bauablauf

 

Zur Überquerung des Eckbachtals war ein ca. 226 m langes Brückenbauwerk notwendig. Im Rahmen der Vorplanung wurden mehrere Varianten bezüglich der Bauwerkslänge, Anzahl der Felder, Überbauart und Pfeilerausbildung auch unter Berücksichtigung gestalterischer Gesichtspunkte untersucht. Dabei wurden Varianten mit 6 – 9 Felder mit Spannweiten von 40 – 26 m sowie unterschiedliche Überbaukonstruktionen (Spannbetondurchlaufträger als ein- bzw. zweistegiger Plattenbalken, Stahlverbundbauweise mit 4 Längsträgern) gegenübergestellt.

 

Die Variante mit 7 Feldern und einem zweistegigen Plattenbalken wurde als Vorzugsvariante realiesiert.

 

Kenndaten

Auftraggeber:

Landesbetrieb Mobilität Worms

Schönauer Str. 5, Worms

 

Leistungen:

Objektplanung Ingenieurbauwerke

Leistungsphase: 1, 2, 3, 6

Tragwerksplanung:

Leistungsphase: 2, 3, 6

 

Bearbeitungszeitraum:

2011 - 2015

 

Baukosten:

ca. 4.600.000 € netto

 

 


Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.