Umgestaltung Olympiastadion Berlin

Projektbeschreibung

Im Zuge eines Wettbewerbs für die Umgestaltung des Olympiastadions in Berlin entwickelte die Planungsgemeinschaft Deyle-BUNG eine Planungskonzeption für die Instandsetzung und Modernisierung des Olympiastadions. Ziel war, das Stadion wieder für Großveranstaltungen nach internationalen Maßstäben konkurrenzfähig zu machen.


Durch detaillierte Untersuchungen der Bestandsqualität wurde der bauliche Zustand flächendeckend erhoben. Das daraus resultierende Instandsetzungskonzept wurde auf die separat entwickelte Modernisierungsplanung abgestimmt.

 

Auf der Basis eines vereinbarten Nutzungskonzepts wurde ein Raumprogramm mit internationalem Feedback von Sportfachverbänden und anderen Nutzergruppen wie Medien, Veranstalter und Ordnungsdiensten erarbeitet.

Kenndaten

Auftraggeber:

Planungsbüro Deyle-Stuttgart

 

Auftraggeber:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

 

Leistungen:

Bestandsdokumentation und Vorplanung für die Grundinstandsetzung


Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.