Talbrücke Lambertsmühle i.Z.d. BAB A 1

Projektbeschreibung

Bei km 395,502 überführt die Talbrücke Lambertsmühle die Bundesautobahn A 1 über einen Taleinschnitt und den Landscheider Bach. Im Zuge der Verbreiterung der Autobahn auf den heute 6-spurigen Querschnitt wurde 1977 südlich, neben der alten Autobahnbrücke, ein neues zweites Brückenbauwerk errichtet.

 

Spannbetonbrücke als 2-stegiger Plattenbalken mit Querträgern in den Auflagerachsen und Längs- und Quervorspannung im nachträglichen Verbund. Im Abstand von 0,2 L der inneren Lagerachsen sind die Bauabschnittsfugen und Koppelfugen der Längsvorspannung angeordnet. Die Längsträger weisen zur Reduzierung der Eigenlasten jeweils 2 Verdrängungskörper mit D = 1,10 m auf.

 

Im Auftrag von Straßen.NRW wurde von uns eine Nachrechnung der Talbrücke gemäß Nachrechnungsrichtlinie des Bundes, Stufen 1 und 2, einschließlich Spannungsrisskorrosion mit Aussagen zum Ankündigungsverhalten und der Resttragfähigkeit, durchgeführt. Anschließend haben wir eine Machbarkeitsstudie für eine Verstärkung durch externe Vorspannung erstellt.

 

Kenndaten

Auftraggeber:

Straßen.NRW.Landesbetrieb Straßenbau

Nordrhein-Westfalen

Planungs- und Baucenter Ruhr

Hatzper Straße 34, 45149 Essen

 

Leistungen:

Nachrechnung

Gemäß NRIL 05/2011, Stufen 1 u. 2,

Spannungsrisskorrosion (SPRK)

Ankündigungsverhalten und

Resttragfähigkeit

 

Objektplanung Ingenieurbauwerke:

Entwurfsplanung

 

Tragwerksplanung:

Grundlagenermittlung

Genehmigungsplanung

 

Bearbeitungszeitraum:

2011-2012

 


Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.