Neubau der Freybrücke in Berlin

Projektbeschreibung

Die 100 jährige Freybrücke überquert im Zuge der 5 spurigen Heerstraße (Bundesstraßen 2/5) die Untere-Havel-Wasserstraße, verbindet die Stadt-
bezirke Spandau und Charlottenburg/Wilmersdorf, ist eine der wichtigsten Verbindungsstraßen in Ost-West-Richtung in Berlin und wird durch einen Neubau ersetzt.

 

Das Bauwerk wird als 3-feldrige Stahlverbundkonstruktion mit offenen Trägerquerschnitten sowie nicht begehbaren Kastenquerschnitten ausgeführt. Das Hauptfeld wird von einem senkrecht stehenden Netzwerkbogen überspannt, dessen Kämpferbereiche in Verbindung mit den Längsträgern der Randfelder als kräftige Vouten gestaltet werden.  Die Flachstahlhänger sind in einem radialen Netzwerk mit einer gestalterisch klaren Struktur angeordnet. Für die Geh- und Radwege werden Konsolen vorgesehen, die bezogen auf die Bauhöhe flacher als die Längsträger ausgeführt werden. Gegliedert wird die Ansicht durch die Konsolen in Verbindung mit den Geländern. Die umfangreichen Leitungspakete an  den Kragarmen sind durch die Gestaltung nicht direkt einsehbar. Bauzeitlich wird eine Behelfsumfahrung über die Untere-Havel-Wasserstraße zur Aufrechterhaltung des Verkehres errichtet.

Kenndaten

Auftraggeber:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin,

Träger der Baumaßnahme: Wasserstraßen-Neubauamt Berlin

 

Baukosten:

27 Mio. €

 

Bauwerkslänge:

157,90 m (38,95 - 80,0 - 38,95 m)

 

Bauwerksbreite:

24 m, Fahrbahnbreite: 15 m

 

Leistungen:

Objekt- und Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke, Planung Verkehrsanlagen mit bauzeitlicher Verkehrsführung

 

Leistungsphase:

Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Ausschreibung


Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.