Wetterradarturm Essen

Projektbeschreibung

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) betreibt ein Netz aus 16 Wetterradarsystemen, die aktuell modernisiert werden. In diesem Zuge wurde das Wetterradarsystem für den Großraum Essen durch neue Geräte ersetzt.


Aus einer Voruntersuchung der Bau- und Liegenschaftsbetriebe NRW ging die Variante zum Abriss des vorhandenen Radarturms und den Neubau eines Turms mit einem Betriebsraum an der Turmspitze hervor. Der neue Wetterradarturm wurde mit einer Gesamthöhe von 35,50 m vorgesehen und besteht aus einem kreisrunden Doppelschacht mit Treppen- und Aufzugsanlage, die den Betriebsraum an der Turmspitze erschließt.

 

Die neue Turmkonstruktion musste so ausgelegt sein, dass auch bei Windgeschwindigkeiten bis 150 km/h die Turmschwankungen 0,1 Grad nicht überschreiten.

Kenndaten

Auftraggeber:

Bau- und Liegenschaftsbetriebe NRW

 

Bauherr:

Deutscher Wetterdienst, Offenbach

 

Baukosten:

1.200.000 €

 

Bauwerkshöhe:

35,50 m

 

Leistungen:

Objektplanung, Tragwerksplanung


Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.