Neuer Werkzeugbau, Audi Ingolstadt

Projektbeschreibung

Der Neue Werkzeugbau wurde als großräumiger Hallenkomplex geplant, um sämtliche Komponenten des Werkzeugbaus, wie z.B. den Maschinenpark oder die betriebsfähigen Testanlagen unterbringen zu können.


Die Rohbaukonstruktion besteht aus Stahlbetonstützen mit Konsolen zur Montage von Krananlagen. Die Hallenstützen sind in flach gegründete Köcherfundamente eingespannt. Das Dachtragwerk besteht aus einer Stahlkonstruktion mit Fachwerkbindern und Pfetten. Speziell im Bereich des Maschinenparks war es erforderlich, die Stahlbeton-Bodenplatte abzusenken. Im 1. OG der Mittelspange sind Büroarbeitsplätze untergebracht, die eine direkte Sichtverbindung zu den Hallen haben.

Kenndaten

Auftraggeber:

Audi AG

 

Baukosten:

40 Mio. €

 

Bauwerkshöhe:

17 – 20 m

 

Bruttogeschossfläche:

30.000 m²

 

Bruttorauminhalt:

536.000 m³

 

Leistungen:

Tragwerksplanung


Unsere Leistungen

Die Unternehmensgruppe BUNG steht seit mehr als 60 Jahren für Lösungen, hohe Effizienz und absolute Verlässlichkeit. Unser Know-how und unsere Erfahrung sind das Fundament für zahlreiche nationale und internationale Projekte. Wir sind eine der führenden Planungs- und Consultinggesellschaften für Verkehrsanlagen, Konstruktiver Ingenieurbau, Tunnelbau, Hoch- und Industriebau und viele andere Bereiche des Bauwesens.